MFAQTORY

The Empathy Space Residency & @m_by_urc present:
MFAQTORY – ein spontaner Podcast über die FABRIQarbeit im Homo* Office der JobfabriQ!

That’s right. Welcome to the Modern Job Factory, in der sowohl die Markttauglichkeit gesteigert, als auch der fremdbestimmten Selbstoptimierung keine Grenzen gesetzt werden.
Anfängliche Skepsis der allgemeinen Leistungsgesellschaft gegenüber und das Gefühl, dieses Stipendium weder per se verdient zu haben, noch langfristig ausreichend dafür leisten zu können, gehen Hand in Hand mit unterirdischem Selbstwertgefühl.
Was machen Menschen, deren berufliche Entwicklung durch sämtliche systematische Raster von Kapitalisierbarkeit fallen. Frisch mit 1 BfA Kommunikations Design & 1 Diplom Freie Kunst ausgestattet zu sein, kann aber auch helfen, in absurden Zeiten durch absurde Situationen zu navigieren.
Zum Glück steht einer global pandemischen Bewerbung zum „Hartz4–Stipendium“ nichts im Weg. Alles was es jetzt braucht, ist zunächst einmal finanzielle Klarheit auf dem Weg ins Ungewisse.

Aber Achtung: der Übergang in die Arbeitswelt ist ein geben und nehmen. Gehosted wird dieser Podcast als hörbare Dokumentation der wöchentlich verpflichtenden Schichtarbeit durch die Empathy Space Residency.
Das URC* präsentiert: Nützliches Unwissen, viel zu spontane Vibes und Frictional News aus dem Homo*Office. Mindestens solange, bis der erste richtige Job vermittelt ist.
Anarchyving futurepast / imprints of tempo (URC* / MMXX)

Episodenguide:
01/31 HOMO Office 46’50 (MON/07122020)
02/31 TEKNO Brake Intermezzo 09’09 (DIE/08122020)
03/31 KLEINES Scheitern 46’16 (MIT/09122020)
04/31 AKKORDEON Spieler 39’39 (DON/10122020)
05/31 ESS Zett 14’11 (FRE/11122020)
06/31 DEEPL Translator 08’49 (MON/14122020)
07/31
08/31
09/31
10/31
11/31
12/31
13/31
14/31
15/31
16/31
17/31
18/31
19/31
20/31
21/31
22/31
23/31
24/31
25/31
26/31
27/31
28/31
29/31
30/31
31/31